Info

Liebe Gäste,

wir freuen uns sehr, Sie wieder bei uns als Gäste unseres Hauses empfangen zu dürfen.

Zur Sicherheit für uns alle, halten wir uns streng an die veröffentlichten Vorgaben für Gastronomie und Beherbergung. Wir bitten um Ihre Mithilfe und Eigenverantwortung, damit Sie Ihren Urlaub genießen können und auch sicher sind.

Die von uns angebotene Reisestornoversicherung der Europäischen Reiseversicherung deckt nun auch den Reiseabbruch oder Storno aufgrund einer COVID-19 Erkrankung des Gastes ab. Mehr Informationen finden Sie hier . Bitte beachten Sie, dass eine COVID-19 Erkrankung eines Gastes ohne Versicherung kein kostenloses Storno ermöglicht, da es sich mittlerweile um eine versicherbare Krankheit handelt.

Derzeitige Vorgaben der Bundesregierung für Hotelaufenthalte mit Nutzung des gastronomischem Service (Cafe, Frühstück, Restaurant, etc.)

Es gilt grundsätzlich die 3G Regel: GETESTET, GEIMPFT, GENESEN 

GETESTET:
Als Testnachweise werden akzeptiert:

  • negativer PCR- Test (Gültigkeit: 72 Stunden)
  • negativer Antigentest aus Teststraße, Apotheke, etc. (Gültigkeit: 48 Stunden)
  • negativer Antigentest zur Eigenanwendung mit digitaler Erfassung (Gültigkeit: 24 Stunden)
Bitte beachten Sie, dass nach Ablauf der Gültigkeit der oben genannten Tests ein neues Negativ-Testergebnis vorgelegt werden muss. 

GENESEN:
Gäste, die bereits eine Covid-19 Infektion durchgemacht haben oder eine ärztliche Bestätigung über eine in den letzten drei Monaten überstandene Infektion mit SARS-CoV-2, die molekularbiologisch bestätigt wurde, vorlegen können, müssen sich nicht testen lassen. 

GEIMPFT (Änderung ab 15.8., siehe unten) 
Für Gäste, die bereits geimpft wurden, muss ein Nachweis über eine mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 vorgelegt werden. Hierbei gelten folgende Regeln:
    • Erstimpfung ab dem 22. Tag nach der Erstimpfung, wobei diese nicht länger als drei Monate zurückliegen darf, oder
    • Zweitimpfung, wobei die Erstimpfung nicht länger als neun Monate zurückliegen darf, oder

    • eine Impfung ab dem 22. Tag nach der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist (Johnson & Johnson), wobei diese nicht länger als neun Monate zurückliegen darf.

Eine Impfung kann mittels Impfpass, Impfkarte oder Ausdruck nachgewiesen werden.

Änderung ab 15.8.21:
Ab 15. August 2021 reicht die Erstimpfung nicht mehr als Nachweis aus. Als „geimpft“ gilt man somit nur mehr, ab dem Tag der zweiten Impfung (bei Impfstoffen, die nur eine Impfung vorsehen, Johnson & Johnson, gilt diese ab dem 22. Tag als Nachweis)



REGISTRIERUNG:

Wir sind verpflichtet Ihre Daten (Name, eMail und TelNr) zu erfassen, um im Falle einer auftretenden Covid-19 Infektion, die entsprechende Kontaktverfolgung in die Wege leiten zu können. 

Wir freuen uns sehr, Sie ab 22. Mai gesund und glücklich wieder zu sehen und bedanken uns im Voraus für Ihre tatkräftige Unterstützung bei der Bekämpfung der Pandemie.

Alles Liebe
Christiane Moser und Ihr Team.